Mitgliederversammlung des Fördervereins Museum und Stadtgeschichte Radolfzell e.V. am 29.09.2021

 

Etwas später als gewohnt, hat der Förderverein Museum und Stadtgeschichte Radolfzell e.V. seine diesjährige Mitgliederversammlung im Milchwerk durchgeführt. Der Termin fand pandemiebedingt erst im Herbst, anstatt wie gewohnt im Frühjahr statt.

 

Präsident Reinhard Rabanser begrüßte die anwesenden Mitglieder.

Der 1. Vorsitzende Rudolf Gretsch berichtete von einem pandemiebedingt, schwierigen Vereinsjahr. Die 2019 begonnene Veranstaltungsreihe Museumsplausch konnte im Jahr 2020 mit drei Veranstaltungen fortgesetzt werden. Zwei weitere geplante Abende mussten abgesagt werden. Er bedankt sich nochmals bei den Referenten für die Aufarbeitung der interessanten Geschichten aus

dem Stadtleben der 60er und 70er Jahre.

 

Trotz der Einschränkungen hat der Vorstand des Vereins zu aktuellen Themen in 11 Sitzungen und Zoom-Konferenzen getagt.  Beschlossen wurde die Unterstützung bzw. Teilfinanzierung der Ausstellung Trachtenleben. Mit besonderem Interesse verfolgt das Gremium auch die Entwicklungen in Bezug auf die Villa Windschief. Der Kontakt zu den Vereinsmitgliedern wurde in drei Mitgliederbriefen gepflegt. Ebenso fanden mehrere Kooperationsgespräche mit dem Fachbereich Kultur der Stadtverwaltung statt.

 

Satzungsgemäß war in diesem Jahr die Neuwahl bzw. Bestätigung des Präsidenten erforderlich. Die beiden Kassenprüfer Herr Albrecht und
Herr Wernert haben nach vielen Jahren der Mitarbeit darum gebeten, ihre Aufgabe abgeben zu dürfen.

Die Wahl von Herrn Reinhard Rabanser zum Präsidenten des Vereins

für weitere zwei Jahre erfolgte einstimmig.
Als Kassenprüfer werden Frau Heidi Buchegger und Frau Gertrud Gruber vorgeschlagen und gewählt.

 

Herr Rabanser bedankt sich für die einstimmige Wiederwahl und fügt, seinerseits ein herzliches Dankeschön an alle im Verein engagierten Personen hinzu.