Stadtmuseum: Objekt des Monats Dezember

 
Weihnachtszeit, Krippenzeit:  

In Anlehnung an die Städtepartnerschaft Radolfzell – Istres
zeigt das Stadtmuseums als „Objekt des Monats“ die provenzalische Krippe aus dem städtischen Sammlungsbestand.

Neben dem heiligen Paar mit dem Jesuskind treten in
dieser Krippentradition sogenannte Santons – kleine Krippenfiguren aus Ton– hinzu, die typische Gestalten des ländlichen Südfrankreichs in der Kleidung des 19. Jahrhunderts zeigen.
Neben dem alten Schäfer, der ehrfurchtsvoll seinen Hut zieht, steht der naive Dorftrottel, der dennoch bewegt von der Gnade der Geburt Christi immer mit hochgereckten Armen dargestellt wird. Die Lavendelbäuerin eilt mit ihrer Gabe, einem Armvoll Lavendelgarben, zum Stall. Der Wasserträger mit seinen Tonkrügen erinnert daran, dass in Südfrankreich lange Zeit Wasser ein rares Gut war. Viele weitere Figuren und Tiere beleben die Krippe im Stadtmuseum.


Die Herstellung von Santons aus dem roten Ton der Provence lässt sich bis um 1800 zurückverfolgen. Noch heute werden sie in Handarbeit von spezialisierten Kunsthandwerkern gefertigt.

Foto: P1170727.JPG
© Stadtverwaltung Radolfzell